Ausbildung

Wie wird man eigentlich Feuerwehrfrau oder Feuerwehrmann bei der Freiwilligen Feuerwehr?

Sie wollen bei uns mit machen? Dann nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf. Dann haben Sie die Möglichkeit sich ein paar unserer Dienste anzuschauen. Wenn Ihnen unsere Kameraden und unsere Arbeit zusagen, freuen wir uns darauf, Sie bei uns willkommen zu heißen.

Los geht es dann mit der Grundausbildung. Dort wird zentral den Feuerwehranwärterinnen und- Anwärtern unseres Bereiches Alstertal das Basiswissen von Brandbekämpfung, Technischer Hilfeleistung und rettungsdienstlicher Erstversorgung vermittelt. Sie lernen, was ein Feuer benötigt um zu entstehen, welche Möglichkeiten des vorbeugenden Brandschutzes es gibt, wie man Menschen aus einem Auto befreit, welches auf dem Dach liegt, mit einer Motorsäge umgeht oder wie man einen Druckverband anlegt. Und natürlich auch wie man jemanden wiederbelebt und wofür man Schaum als Löschmittel braucht. Mit diesem Wissen gewappnet starten Sie ins Feuerwehrleben.

Von dort an stehen Ihnen vielerlei Aus- und Fortbildungsmaßnahmen zu Verfügung. Führungstechnische Lehrgänge bis hin zum Zugführer, technische Lehrgänge wie Maschinist, Absturzsicherung oder Funksprecher, aber weiterhin auch rettungsdienstliche Ausbildungen, beispielsweise zum Feuerwehrsanitäter. Viele dieser Lehrgänge können auch anderweitig anerkannt werden, so zum Beispiel die Motorsägenmodule A und B. Diese sind für Leute interessant, die ihr eigenes Brennholz im Wald machen wollen. Um ganz nah am Feuer arbeiten zu können, kann die Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger gemacht werden. Danach darf man sogenannten umluftunabhängigen Atemschutz tragen, und auch in Gebäuden Brände bekämpfen. Aber auch gemeinschaftliche Weiterbildungen, so zum Sportübungsleiter oder Notfallseelsorger, sind möglich.

Auch danach gibt es Weiterbildungen, wie die Brandgewöhnung oder die Brandbekämpfung in unterirdischen Verkehrsanlagen, beispielsweise in U-Bahnhöfen. Dafür gibt es an der Feuerwehr Akademie eine eigens errichtete Ausbildungsanlage.

All diese Fortbildungen können einem auch im allgemeinen beruflichen Alltag weiterbringen, vor allem die Führungs- und Sanitätsausbildungen.

Alle Aus- und Weiterbildungsangebote sind für Sie kostenlos. Die Feuerwehr übernimmt außerdem die Kosten für ärztliche Untersuchungen und ggf. anfallende Bescheinigungen.

Des Weiteren kann man den LKW-Führerschein der Klasse C und CE an der Fahrschule der Feuerwehr Hamburg erwerben.

Weitere Informationen finden Sie unter “Wissenswertes“.

 

Klingt gut? Mitmachen!

Rettung von Personen aus einem verunfallten PKW während der Grundausbildung
Rettung von Personen aus einem verunfallten PKW während der Grundausbildung
Erlernen von Löschtechniken im Innenangriff an der Feuerwehrakademie
Erlernen von Löschtechniken im Innenangriff an der Feuerwehrakademie