Unser Wappen

Gestaltet und veröffentlicht im Jahre 2008, anlässlich des 125.Jahrs des Bestehens der Freiwilligen Feuerwehr Sasel.

Heute ziert es nicht nur stolz unsere Fahrzeuge, sondern findet sich auch auf unseren Helmen und in unseren Räumlichkeiten wieder.

Das Wappen der FF Sasel zeigt im ersten Feld das alte Saseler Rathaus, welches zur Zeit der Eigenständigkeit der Gemeinde bis 1938 als solches genutzt wurde und nach dem 2. Weltkrieg Ortsamt und Polizeirevier Unterkunft gab. Heute bildet es den Ortskern Sasels.

Der Stormarner Schwan im zweiten Feld erinnert an die Herkunft und Zugehörigkeit der Wehr bei Ihrer Gründung 1883 als 13. Mitglied im damaligen Kreisfeuerwehrverband Stormarn und ist heute noch durch die Zugehörigkeit in der Kameradschaftshilfe (ehemals Sterbekasse) angeschlossen.

Im dritten Feld wird die Zugehörigkeit zur Freien und Hansestadt Hamburg im Stil des Hamburger Wappens um 1937 bei der Eingemeindung (Groß Hamburger Gesetz) dargestellt.

Die im Herzschild gezeigte Feuerwehr –Allegorie (Sinnbild) ist die Wehr als solches, die sich schützend – symbolisch – über ihren Stadtteil legt.

Die Farben (heraldische Tinkturen)

Die Hauptfarben sind weiß-rot, identisch derer der Hamburger Staatsfarben. Erweitert um die Farbe Blau, für Schleswig-Holstein zur Gründerzeit der Wehr stehend, sowie gold für Schleswig, als damaligen Provinzial-Regierungssitz und als Amtsverwaltung für die Feuerwehren im damaligen holsteinischen Stormarn. Diese Farbwahl findet sich auch im Wappen des TSV Sasel wieder.

Der Schwan, jedoch in stilisierter Form, im Wappen des Saseler Schützenvereins und in der Titelzeile des Alster Anzeigers.

Vermutlich eher zufällig gewählt, aber aus heutiger Sicht sehr passend, sind die 13 quadratischen Fenster im Rathaus, die auf die Feuerwehr Sasel, als damalige 13. Wehr in Stormarn, verweisen könnten.

Gewollt und der Handschrift des Künstlers folgend, jedoch für die hergebrachte Heraldik belanglos, ist die Stellung der Zeiger an der Turmuhr im ersten Feld. Sich ableitend von der Kennziffer der Wehr, jedoch ohne die „9“, ist dies als Hinweis abzulesen und verweist auf die Organisationsnummer der FF Sasel F – 2 (9), 25 Uhr, also F-2925.

Es sei noch der Hinweis gestattet, dass die FF Sasel in ihrem 1924 gegründeten Musikkorps bereits ab 1973 ein Wappen nach britischem Vorbild geführt hat, welches durch seine Formgebung zur jetzigen Darstellung des Schildes am Wehrwappen inspiriert hat.

Gestaltet wurde dieses Wappen 2008 nach tiefgründiger Forschung der Gegebenheiten durch den Künstler Heroldskunst Scherner aus Glinde.