Home arrow Aktuelles Montag, 22. Januar 2018

Interner Bereich






Passwort vergessen?
Aktuelle Nachrichten aus der FF Sasel
07.09.2013, 50 Jahre Berufsfeuerwehr Sasel

Wir waren dabei und haben die Kollegen am Saseler Kamp unterstützt. Los ging es um 7.°° Uhr früh mit 6 Kameraden, die aktiv den Löschzug und die Rettungswagen unterstützt haben. Dann um 10.°°Uhr sind wir mit weiteren 23 Helfern aus der Einsatzabteilung zum unterstützen bei den verschiedenen Stationen angerückt. Einige von uns haben gegrillt, die Kinderspiele durchgeführt, Kinder geschminkt und bei den Erste Hilfe Übungen mitgewirkt. Um 11.°° Uhr ist unsere Jugendfeuerwehr und unsere Minifeuerwehr dazu gestoßen. Nun hatten die Kinderspiele die nötige Power und 2 Übungen wurden von den beiden Einheiten durchgeführt. Insgesamt eine tolle Sache, die uns viel Spaß gemacht hat. Wir freuen uns auf eine weitere gute und kameradschaftliche Zusammenarbeit.

bf_24_0.jpg
 
04.09.2013, Wehrführung für 6 Jahre wieder gewählt

joerg_nechwatal.jpgniels_moeller.jpg

Niels Christian Möller (rechts) wurde bereits vor 3 Monaten für weitere 6 Jahre als Wehrführer Stellvertreter von der Wehr bestätigt. Am 3 September wurde dann auch der Wehrführer, Jörg Nechwatal (links) für weitere 6 Jahre von der Wehrversammlung gewählt. Beide bedankten sich bei der Wehr für das Votum und freuen sich auf eine weitere spannende Amtszeit.

In den ersten 6 Jahren konnten viele Projekte angeschoben und verwirklicht werden. Schauen wir mal, was die Zukunft bringen wird.

 
15.06.2013, Minifeuerwehr Sasel auf großer Fahrt

13 Minis und 7 Betreuer machten sich am 15.- / 16.06.2013 auf den Weg nach Föhr zu großen Jahresausfahrt. Für viele der 6 – 9 jährigen war dies die erste Reise, die allein angetreten wurde.

Mit 3 Autos wurde Dagebüll angesteuert. Dort ging es auf die Fähre in Richtung Wyk auf Föhr. Toller Sonnenschein machte Lust auf mehr. Dort angekommen wurde der Strand geentert und erste Burgen und Bauwerke gebaut.

Auch auf Föhr gibt es eine große Feuerwehr, die wir besichtigen konnten. Hier ist die Besonderheit, dass Kinder bereits mit 6 Jahren in die Jugendfeuerwehr gehen können. Insofern gibt es 2 JF´s: die Kleine und die Große!

Danach ging es in die Jugendherberge, wo Pizza auf uns wartete. Zur Verdauung ein kleines Fußballspielchen und der 2. Teil im Burgenbau. Danach noch ein paar Brettspiele und dann ab ins Bett.

Am Sontag war das Wetter leider ein bisschen frisch, so das den Kindern am Strand schnell kalt wurde. So lockte das Wellenbad und die Minis hatten dort viel Spaß. Mittags gab es Pfannkuchen im Pfannkuchenhaus in vielen Variationen und eine Kugel Eis gratis als Überraschung vom Wirt. Danach wieder auf die Fähre und per BusSchlafExpress zurück nach Sasel.

Rundherum eine gelungene Tour mit glücklichen Kindern und Betreuern.

2 kommen nach den Sommerferien in die Jugendfeuerwehr, so dass auch dort unser Nachwuchs gesichert ist.

 
11.06.2013, Nach Dresden kam Amt Neuhaus

Wie 2002 so auch 2013: all das Wasser, welches in Dresden in der Elbe war musste auch bei unseren Nachbarn in Niedersachsen vorbei. Da wir in diesem Fall mehr Vorlaufzeit hatten, konnten 9 Saseler Feuerwehrleute ihre Arbeitgeber im Vorwege fragen, ob sie an einem weiteren Hochwassereinsatz teilnehmen können. Am Dienstag, dem 11. Juni war es dann um 6.°° Uhr soweit: 30 Feuerwehrautos verließen Hamburg in Richtung Neu Bleckede, Amt Neuhaus.
Dort war die Aufgabe den Deich um 30 cm auf 8,4 km Länge zu erhöhen. In 48 Stunden konnten wir unseren Anteil an dieser Aufgabe erledigen. Anders als in Dresden waren wir hier auf uns alleingestellt, da es nur wenige Anwohner gab, die mithelfen konnten. Aber auch hier waren die Hamburger erfolgreich und die Deiche konnten gehalten werden.
Als Fazit lässt sich ziehen, dass der Maschineneinsatz um die Paletten mit Sandsäcken auf den Deich zu bekommen sehr sinnvoll ist und die Effizienz deutlich erhöht. Mit Dresden und Amt Neuhaus zusammen konnte die FF Sasel 864 Arbeitsstunden vor Ort in den Deichschutz einbringen.

 
03.06.2013 Hochwassereinsatz Dresden

Hamburgs Partnerstadt Dresden hat Hochwasser

Es ist Montag der 3. Juni, 17.30 Uhr.

Die Minifeuerwehr (6 – 9 Jahre alt) der Freiwilligen Feuerwehr Sasel hat Dienst. Sie grillen vor den Sommerferien. Ich – Jörg Nechwatal, Wehrführer der FF Sasel – schaue vorbei. Das gehört sich einfach.

Ein Anruf von unserem Bereichsführer erreicht mich: Dresden hat Hochwasser und Hilfe angefordert. Könnt Ihr um 22.°° Uhr abfahren? Einmal in die Runde geschaut und 4 sind sofort bereit. So auch in Wellingsbüttel und wir sind 9 Personen, die sich dann 5 Stunden später auf den Weg zum Sammelpunkt in Billbrock machen. ...

p1010320.jpg
Weiter …
 
19.03.2013, Wehrführer Vertreter Wahl 2013

Am 19.03.2013 traff sich die Einsatzabteilung und die Ehrenabteilung um einen neuen Wehrführer Vertreter für 6 Jahre zu wählen. Es gab einen Kandidaten, Niels Christian Möller, der das Amt bereits die letzten 6 Jahre ausgefüllt hat. Der Wahlleiter Peter Wegemer eröffnete die Wahlversammlung um 20.10 Uhr und 16 Minuten später stand das Ergebnis fest: 27 Kameraden stimmten für Ihren neuen Wehrführer Vertreter bei einer Enthaltung. Lieber Niels: herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Ergebnis!

wf_vertreterwahl_internet.jpgvon links nach rechts: Jörg Nechwatal, Wehrführer - Niels Christian Möller, neuer / alter Wehrführer Vertreter -  Peter WEgemer Bereichsführer Vertreter Alstertal

 
26.02.2013, Feuerwehr Ehrenkreuz in Silber

Am Dienstag dem 26. Februar 2013 war es soweit: unser langjähriger Kamerad Thomas Behn erhielt in Fulda das Ehrenkreuz in Silber. Das ist die 2. höchste Auszeichnung , die die Feuerwehr in Deutschland zu vergeben hat. Thomas ist seit ganz jungen Jahren mit der Feuerwehr verbunden. Das nicht nur so, sondern seit dem ersten Tag seiner Feuerwehrlaufbahn mit der Jugendfeuerwehr und in den letzten langen Jahren als Jugendfeuerwehrwart. „Thomas ist ein Langläufer und kein Heißbrenner“, so beschreibt der Wehrführer  Jörg Nechwatal  seinen Jugendfeuerwehrwart. Und dieses Langlaufprinzip bringt Thomas Behn auch den ihm anvertrauten Jugendlichen nahe: Er hilft ihnen, etwas aus ihrem Leben zu machen, und er integriert erfolgreich auch Jugendliche, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Ihm zur Seite steht seine Frau Monika Ebel Behn, die sich gemeinsam mit ihm engagiert. Für Dein Engagement danken wir Dir Thomas.

thomas_behn_fulda.jpg
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 12 - 22 von 96
einsatz_7.jpg